Freitag, 17. Juli 2020

Mit dem Adler hoch hinaus - Adler-Klettersteig bei Telfs

Hi!

Dieses Mal verschlug es DF und mich in die uns bereits gut bekannte Mieminger Kette, jedoch auf einen noch unbekannten Berg, den Karkopf (2.469 m). 😀 
Der Normalzustieg stellte bereits eine schwarze Route dar, aber DF und ich hatten uns für den spannenderen Weg über den berüchtigten Adler-Klettersteig entschieden. Ob sich diese Wahl gelohnt hat, lest selbst. 😉
Beeindruckende Blicke ins (unsichtbare) Inntal.

Montag, 22. Juni 2020

Steil ist geil: Über den Pidinger Klettersteig auf den Hochstaufen

Hi! 😀

Nach unserer langen Wanderung wollten DF und ich im Urlaub die Beine nicht schon wieder so strapazieren. Unser nächstes Ziel sollte diese schonen und dafür mehr auf die Arme gehen und was wäre damit mehr prädestiniert als ein Klettersteig? 😁
Da wir aufgrund der Reisebeschränkungen innerhalb von Deutschland planen mussten, war die Auswahl ein wenig begrenzt. Das hat man davon, wenn man alle möglichen Klettersteige wie irre abrennt. 😅
Letzten Endes kamen wir auf doch ein geeignetes Ziel für zwei Irre wie uns ein: den Pidinger Klettersteig am Hochstaufen. 
Ausblick kurz unterhalb vom Einstieg des Klettersteigs. 😊
Ob sich der lange Weg in die Nähe von Bad Reichenhall gelohnt hat und ob der Klettersteig, der angeblich einer der anspruchsvollsten Alpinklettersteige sein sollte, hielt was er verspricht, das erfahrt ihr gleich. 😉

Montag, 8. Juni 2020

Spessartweg 3: von Bad Soden-Salmünster nach Heigenbrücken - 60 km an einem Tag!

Hi! 😃

Die Spessartwege 1 und 2 hat DF ja bereits komplett und ich habe sie zumindest in Teilen zurückgelegt. Bei einer Wanderung im Februar diesen Jahres waren uns allerdings in Heigenbrücken Schilder aufgefallen, auf denen "Spessartweg 3" stand. 🤔 
Nachdem wir Google ein wenig gequält hatten, erfuhren wir, dass der Spessartweg 3 über eine Distanz von 60 km von Bad Soden-Salmünster nach Heigenbrücken führen und erst im Juni 2020 eröffnet werden soll. Die Verlockung den Weg noch vor der offiziellen Eröffnung zu laufen, war für DF und mich riesig. Wundert das irgendwen? 😂
Diesen Schildern sollte es nach gehen...
Ob diese Schnapsidee überhaupt realisierbar war, wie wir uns zum Teil darauf vorbereitet und das ganze Unterfangen am Ende umgesetzt haben, erfahrt ihr hier. 😀

Mittwoch, 27. Mai 2020

Himmelfahrtskommando 2020 : Viererspitze Süd-West-Grat Free Solo und die Kreuzwand ohne Kreuz

Hi! 😀

Entgegen aller Befürchtungen konnten DF und ich die Bergsaison 2020 traditionell an Himmelfahrt mit unserem "Himmelfahrtskommando" einleiten. 😁 Dieses Mal hatten wir uns die Viererspitze im Karwendel als Ziel auserkoren. Wir wollten diese über den Süd-West-Grat (UIAA 4+) erklimmen, wobei bereits der Zustieg Kletterei im zweiten Schwierigkeitsgrad und eine sehr lange Klamm bereithielt. Sollten wir die Schlüsselstelle nicht schaffen, gab es die Möglichkeit den Einstieg über eine leichtere Passage (UIAA 3-) zu umgehen. Insgesamt versprach die Tour wieder mal ein Abenteuer zu werden. Ob alles geklappt hat? Lest selbst! 😉
Das Ziel, die Viererspitze, ist der markante Gipfel links im Bild. 

Dienstag, 12. Mai 2020

Ein Tag am Rhein: Mittelrhein-Klettersteig, Himmelsleiter und Hubertus-Viadukt

Hi! 😀

Dieses Mal hat es DF und mich in bisher unbekanntes Terrain verschlagen und zwar an den Rhein bei Boppard mitten im schönen Hunsrück. 😊
Unser Ziel war der dortige Mittelrhein-Klettersteig (Schwierigkeit A/B), der sich entlang eines steilen Hanges schlängelt und dabei immer wieder phänomenale Ausblicke auf den darunter liegenden Rhein bietet. Der Steig wurde 2006 durch die Gemeinde Boppard eröffnet und wird als einer der wenigen alpinen Steige nördlich der Alpen beworben. Das wollten wir uns natürlich genauer ansehen. 😊
Traumaussichten auf die Rheinschleife bei Boppard
Und damit die Anfahrt sich für uns auch wirklich lohnte, haben wir im Anschluss an den Klettersteig eine schöne Wanderung dran gehängt, aber lest selbst. 😉